RADIERUNGEN

Paul  Gith

Eine Radierung ist ein Tiefdruckverfahren, man verwendet eine Metallplatte als Druckstock und stellt beim Drucken mit einer Tiefdruckpresse eine größere Auflage gleicher oder sehr ähnlicher Drucke her.


Man benötigt neben einer Metallplatte (Kupfer oder Zink) u.a. Abdecklack, eine Radiernadel zum Zeichnen, Eisenchlorid für den Ätzvorgang und Druckfarben.


Wer mehr wissen will:

Nein, das wäre zu einfach!

Weingartenwinter   -   Die Platte

RESERVAGE  ( = Absprengverfahren )

Weingartenwinter   -   Der Druck

Bei der Umsetzung eines Motives aus Oggau / Bgld. habe ich eine Flächenätzung ( Aquatinta ) eingesetzt.http://de.wikipedia.org/wiki/Aquatintahttp://de.wikipedia.org/wiki/Aquatintashapeimage_4_link_0

Das „SELBSTBILDNIS“  - ist eine Kombination von Flächenätzung und linearer Zeichnung.

Kellergasse in Pillersdorf / NÖ

Vom Blauglockenbaum ( Paulownia imperialis )